Immobilisation beim Trauma – wann & wie?

Diese Fortbildung findet im Rahmen des Kongresses 38. agbn-Fortbildungstagung für Notfallmedizin "Golden Hour im Einsatz" statt!
Nur noch wenige Plätze frei!Jetzt direkt anmelden!
08.10.2021
09.00 – 11.30 Uhr



AlpenCongress Berchtesgaden
 

Maximilianstraße 9
83471 Berchtesgaden

Preise
 

75,00 € für Mitglieder *
75,00 € für Nicht-Mitglieder *

Immobilisation beim Trauma – wann & wie?

Leitung: PD Dr. Björn Hossfeld

Nur wenige Traumapatienten erleiden relevante Wirbelsäulenverletzungen und nur ein Fünftel dieser Fälle weisen neurologische Schäden auf.

Für den Nutzen einer prähospitalen Immobilisation besteht tatsächlich keine Evidenz – für den Nutzen von Fallschirmen auch nicht. Einige Untersuchung der vergangenen Jahre weisen sogar auf Nachteile der Immobilisation hin. Daraus ziehen manche den Schluss auf Immobilisation könne generell verzichtet werden. Da aber auch Fälle beschrieben werden, in denen Patienten sekundäre neurologische Schäden beklagen, andere beharren auf einer vollständigen Immobilisation prähospitaler Traumapatienten.

In diesem Praxis-Seminar wollen wir uns mit Augenmaß dem Thema „Immobilisation“ annähern und patientengerechte Entscheidungsmöglichkeiten diskutieren und anwenden.

Seminarzeiten

Freitag, 08. Oktober 2021 9.00 – 11.30 Uhr

Seminarpreise

75,00 € für Mitglieder *
75,00 € für Nicht-Mitglieder *

Kontakt zum Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte und Notärztinnen (agbn)

agbn Geschäftsstelle
Tel.: +49 (0)9333 9039 756
E-Mail: info@agbn.de

Stornierung

Bei Buchung wird die Zahlung der kompletten Kursgebühr fällig. Bei Rücktritt gelten unsere Stornierungsbedingungen, die Sie hier einsehen können.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden